Medizintechnik
Siemens baut schnelles Notfall-CT

In der Notfallmedizin ist eine schnelle Diagnose oft lebensrettend. Ein von Siemens neu entwickelter Computertomograph speziell für Notfälle soll in der Uniklinik Erlangen künftig helfen, die entscheidenden Sekunden für eine erfolgreiche Behandlung zu gewinnen.

DÜSSELDORF. Siemens läutet eine neue Runde bei der Entwicklung schneller und leistungsfähiger Computertomografen ein: Der Medizintechnikbereich des Konzerns hat zusammen mit dem Traumazentrum der Universität Erlangen ein neues Allround-Gerät vorgestellt. Mit seiner hohen Bildqualität und seinem großen Scanbereich kann es sowohl für die Ganzkörperuntersuchung nach einem Unfall wie auch für spezielle Diagnosen von Schlaganfall- und Herzpatienten eingesetzt werden.

Der sogenannte Somatom Definition AS scannt den Patienten mit bis zu 128 Schichten pro Rotation und besitzt eine größere Öffnung gegenüber bisherigen Tomografen – 78 gegenüber bisher 60 Zentimeter. So können auch korpulente Menschen ohne größere Probleme von Kopf bis Fuß gescannt werden. Die hohe zeitliche Auflösung von bis zu 150 Millisekunden liefere eine gestochen scharfe Darstellung selbst feinster anatomischer Details, sagte Bernd Montag, Vorsitzender des Geschäftsgebiets Computertomographie (CT) bei Siemens Medical Solutions, bei der Präsentation in Erlangen.

In der Notfallversorgung sei eine schnelle Diagnose lebensrettend, sagt Bernhard Lewerich, Geschäftsführer der Deutschen Röntgengesellschaft in Berlin. „Mit der hohen Auflösung, die das neue Siemens-CT liefert, kann der Arzt nun auch kleinste Blutgerinnsel und Knochenabsplitterungen im Körper entdecken, was bislang nicht so einfach möglich war“, so Lewerich. Die hohe Genauigkeit sei wahrscheinlich nur in 20 Prozent der Fälle entscheidend, könne dann aber die Behandlung wesentlich verbessern.

Seite 1:

Siemens baut schnelles Notfall-CT

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%