Messen
Biotechnologie-Messe in Hannover

Neuartige Medikamente, Impfstoffe und der Einsatz der Biotechnologie in der Industrie stehen im Mittelpunkt der internationalen Fachmesse Biotechnica, die am Dienstag in Hannover begonnen hat.

dpa HANNOVER. Neuartige Medikamente, Impfstoffe und der Einsatz der Biotechnologie in der Industrie stehen im Mittelpunkt der internationalen Fachmesse Biotechnica, die am Dienstag in Hannover begonnen hat.

Drei Tage lang zeigen nach Veranstalterangaben rund 860 Aussteller aus 32 Ländern ihre Produkte und neuen Entwicklungen. Die Anwendungsfelder reichen von Ernährung über Landwirtschaft und Medizin bis zum Umweltschutz.

Die Messe soll zudem den Austausch zwischen Wissenschaft und Industrie voranbringen. Dazu dient unter anderem eine Konferenz zur Entwicklung von Impfstoffen. Ihr Ziel ist es, die Wege von der Forschung und Entwicklung bis zur Marktreife zu beschleunigen. So könnten neue Impfungen den Patienten schneller zur Verfügung zu gestellt werden. Bisher dauere die Entwicklungszeit oft bis zu zehn Jahre.

Die Biotechnologie gilt als eine zentrale Zukunftstechnologie. Nach jüngsten Umfragen arbeiteten 2006 insgesamt 495 Biotechnologie- Unternehmen in Deutschland. Sie beschäftigten rund 14 150 Mitarbeiter. 33 neue Unternehmen seien im vorigen Jahr gegründet worden und 33 weitere seien entweder von anderen Unternehmen übernommen worden oder in die Insolvenz gegangen.

Noch immer sind die meisten Unternehmen aber sehr klein. Mehr als 200 der Firmen arbeiten mit weniger als zehn Mitarbeitern. Aber auch hier zeigt sich den Angaben zufolge eine Stabilisierung: Die Zahl der Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern steigt und 20 Firmen haben derzeit mehr als 100 Beschäftigte, sieben sogar mehr als 250. Die deutschen Biotechnologie-Unternehmen investierten 2006 mehr als 970 Mill. in Forschung und Entwicklung - 36 Prozent mehr als im Jahr 2005.

Allein 222 Firmen beschäftigten sich dabei mit Fragen der sogenannten roten Biotechnologie - sie entwickeln neue Medikamente oder diagnostische Tests. 195 Unternehmen liefern anderen Biotech- Firmen Moleküle, Ausrüstung oder Dienstleistungen zu und bilden damit das zweitgrößte Segment der Branche. Die industrielle oder weiße Biotechnologie ist die Nummer drei in dieser Reihe - allerdings mit einigem Abstand. Nur 36 Unternehmen entwickeln vorwiegend technische Enzyme, Biomaterialien oder biotechnologische Produktionsprozesse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%