Mission der Raumfähre verkürzt
„Endeavour“ hat grünes Licht für Rückkehr

Nach der Auswertung letzter Untersuchungen hat die Nasa der Raumfähre „Endeavour“ am Montag die Freigabe für die Rückkehr zur Erde gegeben. Das Shuttle soll am heutigen Dienstag um 18.32 Uhr MESZ im Kennedy Space Center in Florida landen. Wegen des Hurrikan „Deans“ hatte die „Endeavour“ einen Tag früher von der Internationalen Raumstation abgedockt als geplant.

HB WASHINGTON. Am Tag vor der geplanten Landung standen auf dem Programm der sieben Astronauten an Bord des Orbiters unter anderem Tests der Systeme zur Landung und zum Wiedereintritt in die Erdatmosphäre. Zudem packte die Crew Ausrüstungsgegenstände zusammen.

Die Rückkehr wird mit besonderer Spannung erwartet, da beim Start der Raumfähre ein Stück Isolierschaumstoff vom Shuttle-Außentank abgefallen war und eine der Hitzekacheln an der Unterseite beschädigt hatte. Die US-Weltraumbehörde Nasa war allerdings nach eingehenden Tests zu dem Schluss gekommen, dass für die Besatzung keine Gefahr beim kritischen Eintritt in die Atmosphäre besteht. Dabei ist die Raumfähre extremen Temperaturen ausgesetzt. Ein Schaden am Hitzeschild hatte 2003 zum Auseinanderbrechen der „Columbia“ geführt. Die sieben Besatzungsmitglieder kamen ums Leben.

Die „Endeavour“ hatte bereits am Sonntag und damit einen Tag früher als geplant die Heimreise angetreten, nachdem bei der Nasa die Sorge gewachsen war, dass der Hurrikan „Dean“ auch das Kontrollzentrum in Houston (Texas) bedrohen könnte. Der Wirbelsturm wurde am Montag aber nicht länger als ernsthafte Bedrohung des Kontrollzentrums im texanischen Houston eingestuft.

Während ihres Besuchs bei der Internationalen Raumstation ISS absolvierte die Besatzung vier Außeneinsätze im Weltall. Dabei installierte sie ein Verbindungsteil, an das später ein neues Sonnensegel angedockt wird, sowie ein sogenanntes Gyroskop, das den Kurs der Raumstation kontrolliert. Der letzte Arbeitseinsatz im Weltraum war wegen der vorgezogenen Heimreise von sechseinhalb auf fünf Stunden verkürzt worden, um der Crew Spielraum für die Vorbereitungen auf das Ablegen zu lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%