Mission LCROSS
„Mond-Bomben“ enttäuschen Zuschauer

Erfolgreicher Doppelschlag im All: Die Nasa hat wie geplant ein Raketenteil und eine Sonde auf dem Mond zum Absturz gebracht. Für die zahllosen Schaulustigen an Teleskopen in aller Welt verlief der Einschlag allerdings eher enttäuschend.
  • 0

HB WASHINGTON. Die Nasa-Sonde „LCROSS“ ist am Freitag wie geplant auf den Mond gestürzt. Kurz nach 13.30 Uhr deutscher Zeit schlug zunächst das zwei Tonnen schwere Geschoss „Centaur“ mit rund 9000 Kilometern pro Stunde in den eisigen Mondkrater Cabeus ein, kurz danach folgte die Sonde selbst.

Die Instrumente bestätigten, dass Centaur wie geplant im Krater „Cabeus A“ am Südpol des Erdtrabanten einschlug. Vier Minuten später folgte die Raumsonde, die den Absturz filmte und mit ihren Instrumenten die Trümmerwolke des Einschlags untersuchen sollte.

Von der angekündigten bis zu zehn Kilometer hohen Staubwolke, die auch von der Erde aus zu sehen sein sollte, war aber nichts zu erblicken. Auch die Nasa konnte zunächst nicht die versprochenen Bilder von dem Einschlag liefern. Von der Analyse der aufsteigenden Staubwolke hatten sich die Wissenschaftler einen Beweis für Wasser auf dem Mond erhofft.

Von der Erde aus wollten zahllose Schaulustige das Schauspiel mit Teleskopen beobachten. An verschiedenen Orten waren Moon-Partys organisiert worden. Dort gab es dann enttäuschte Gesichter, wie zum Beispiel am Griffith Observatorium in Los Angeles. Observatoriums-Mitarbeiter Jim Mahon nannte die Himmelsshow schlicht „enttäuschend“. „Ich hatte gehofft, dass wir einen Blitz oder ein Aufleuchten sehen würden“, so Mahon im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AP.

Seite 1:

„Mond-Bomben“ enttäuschen Zuschauer

Seite 2:

Kommentare zu " Mission LCROSS: „Mond-Bomben“ enttäuschen Zuschauer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%