Missions ins All
Ruhetag für „Discovery“-Crew

Nach einer hektischen Arbeitswoche an Bord der Internationalen Raumstation haben Thomas Reiter und die acht anderen Raumfahrer einen Tag frei bekommen.

dpa HOUSTON. Dennoch konnten die Astronauten am Donnerstag nicht den ganzen Tag faulenzen und den Blick auf die Erde oder ins All genießen. Reiter und die anderen Astronauten gaben Interviews und erledigten nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa „leichte Arbeiten“. Bislang hatten die Raumfahrer durchschnittlich einen 15-Stunden-Arbeitstag.

„Wir waren bislang die ganze Zeit sehr beschäftigt und haben nicht viel Spaß gehabt“, sagte US-Astronaut Mike Fossum in einer Videokonferenz mit dem US-Fernsehsender Fox News. „Es war der erste Tag, an dem wir mal aus dem Fenster schauen und genießen konnten, wo wir gerade sind.“ Fossum schwärmte von der Aussicht: „Manchmal wünsche ich mir, dass ich Poet bin und nicht Ingenieur, um das alles mit Worten beschreiben zu können.“

Astronautin Lisa Nowak, die wie Fossum das erste Mal ins All geflogen ist, freute sich über eine zehn Minuten lange Videokonferenz mit Angehörigen auf der Erde. Eine der größten Überraschungen sei für sie, wie dunkel es nach dem Sonnenuntergang sei. Nowak verriet auch ihr Lieblingsessen: Shrimp-Cocktail.

„Discovery“-Kommandant Steven Lindsey hatte zuvor das Kontrollzentrum in Houston mit der Bitte überrascht, bereits die Frachtlisten für das Leonardo-Modul überprüfen zu dürfen. In diesem Weltraumcontainer werden mehr als zwei Tonnen Experimente sowie Müll und nicht mehr benötigte Teile zur Erde zurückgebracht. „Ich möchte keine Überraschung erleben“, erklärte Lindsey. Ursprünglich war diese Aufgabe erst für diesen Freitag und damit einen Tag vor dem Abdocken vorgesehen.

Seite 1:

Ruhetag für „Discovery“-Crew

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%