Forschung + Innovation
Mittel für Technologie-Gründerfonds bewilligt

Der von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) beim Spitzengespräch „Partner für Innovation“ im April angekündigte High-Tech-Gründerfonds kann in Kürze starten.

dpa BERLIN. Der von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) beim Spitzengespräch „Partner für Innovation“ im April angekündigte High-Tech-Gründerfonds kann in Kürze starten. Wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilte, hat der Haushaltsausschuss des Bundestages am Mittwoch die hierfür nötigen Bundesmittel in Höhe von 240 Mill. Euro vollständig freigegeben.

Der High-Tech-Gründerfonds ist eine gemeinsame Initiative der Bundesregierung, der Industrieunternehmen Basf, Deutsche Telekom und Siemens und der KfW-Bankengruppe, mit der die Beteiligten die verstärkte Gründung von Spitzentechnologie-Unternehmen in Deutschland anregen wollen.

„Finanzierungsprobleme sind häufig die Ursache für zurückhaltendes Gründungsverhalten in der Hochtechnologie. Daher haben wir in einer gemeinsamen Kraftanstrengung mit der Wirtschaft diesen Fonds konzipiert, um neue Finanzierungsmöglichkeiten für forschungsbasierte Gründungen zu schaffen“, sagte Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%