Forschung + Innovation
Mlynek neuer Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft

Die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren hat einen neuen Präsidenten. Jürgen Mlynek (54), derzeit Präsident der Berliner Humboldt-Universität, werde die Aufgabe am 1. September des Jahres übernehmen, teilte die Forschungsgemeinschaft am Freitag nach der Zustimmung des Senats mit.

dpa BERLIN. Die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren hat einen neuen Präsidenten. Jürgen Mlynek (54), derzeit Präsident der Berliner Humboldt-Universität, werde die Aufgabe am 1. September des Jahres übernehmen, teilte die Forschungsgemeinschaft am Freitag nach der Zustimmung des Senats mit.

Sein Ziel werde es sein, die Vernetzung mit den Hochschulen weiter auszubauen, sagte der angehende Präsident. Auch der Brückenschlag zu Wirtschaft und Gesellschaft sei ihm sehr wichtig.

Mlynek löst Walter Kröll ab, der mit Vollendung des 67. Lebensjahres und der ersten Reform-Phase der Gemeinschaft sein Amt abgeben wollte. Die Helmholtz-Gemeinschaft hat 24 000 Mitarbeiter, 15 Forschungszentren und ein Jahresbudget von rund 2,2 Mrd. Euro. Forschungsgebiete sind Energie, Erde und Umwelt, Gesundheit, Schlüsseltechnologien, Struktur der Materie sowie Verkehr und Weltraum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%