Nach erfolgreicher Reparatur
Hubble kreist wieder um die Erde

Nach überstandener Reparatur hat das Weltraumteleskop Hubble wieder seinen Beobachtungsposten im erdnahen Weltraum bezogen. Ab jetzt muss der Weltraumveteran ohne weitere Hilfe von der Erde auskommen. Für das endgültige Ende des Teleskops haben die Astronauten der Atlantis bereits Vorsorge getroffen.
  • 0

HB CAPE CANAVERAL. Das Weltraumteleskop Hubble kreist nach der erfolgreichen Generalüberholung wieder selbstständig um die Erde. Die Besatzung der Raumfähre Atlantis entließ das Teleskop am Dienstag nach getaner Arbeit in seine Umlaufbahn.

Die Astronauten hatten am Montag den letzten von insgesamt fünf Außenbordeinsätzen zur Reparatur des Weltraumteleskops durchgeführt. Damit ist Hubble fit für weitere fünf bis zehn Jahre im All, die es dann ohne Wartung verbringen muss - die umfangreichen Reparaturen der vergangenen Tage waren die letzten in der 19-jährigen Geschichte des Orbit-Observatoriums.

Bei ihren Arbeiten in einer Umlaufbahn rund 560 Kilometer über der Erde trafen die Astronauten auch bereits Vorbereitungen für das endgültige Ende des Beobachtungsgeräts. Sie montierten einen Haken, an dem das Weltraumteleskop in einigen Jahren von einer Robotersonde gepackt werden soll, um dann kontrolliert in den Pazifik abzustürzen. Damit soll verhindert werden, dass Teile von Hubble bei einem unkontrollierten Absturz auf bewohntem Gebiet niedergehen.

Die Besatzung der Atlantis wird nach ihrem erfolgreichen Einsatz am Freitag auf der Erde zurückerwartet.

Kommentare zu " Nach erfolgreicher Reparatur: Hubble kreist wieder um die Erde"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%