Forschung + Innovation
Nasa-Direktor O'Keefe reicht Rücktritt ein

Nach drei turbulenten Jahren an der Spitze der US-Weltraumbehörde Nasa hat Direktor Sean O'Keefe am Montag seinen Rücktritt eingereicht. Der 48-Jährige ist als Kanzler der Universität von Louisiana in Baton Rouge im Gespräch.

dpa WASHINGTON. Nach drei turbulenten Jahren an der Spitze der US-Weltraumbehörde Nasa hat Direktor Sean O'Keefe am Montag seinen Rücktritt eingereicht. Der 48-Jährige ist als Kanzler der Universität von Louisiana in Baton Rouge im Gespräch.

Die Lokalzeitung „Advocate“ in Baton Rouge berichtete am Montag, dass O'Keefe schon an diesem Donnerstag ein offizielles Gespräch mit dem Auswahlkomitee der Universität führen werde.

In seinem Rücktrittsschreiben an Präsident George W. Bush schrieb O'Keefe, dass er im Amt bleiben werde, bis ein Nachfolger bereit stehe. Er hoffe, dass der Senat den neuen Direktor bis Februar bestätige.

O'Keefe leitete die Nasa seit Dezember 2001. Er setzte dort einen rigorosen Sparkurs um und überwachte die umfangreichen Sicherheitsverbesserungen nach dem Absturz der Raumfähre Columbia im Februar vergangenen Jahres.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%