Forschung + Innovation
Nasa-Direktor O'Keefe will Amt aufgeben

Der Direktor der US-Weltraumbehörde Nasa, Sean O'Keefe, hat seinen Rücktritt eingereicht. Das berichteten US-Medien am Montag. Das Weiße Haus habe den Rücktritt akzeptiert. Die Nasa äußerte sich zunächst nicht.

dpa WASHINGTON. Der Direktor der US-Weltraumbehörde Nasa, Sean O'Keefe, hat seinen Rücktritt eingereicht. Das berichteten US-Medien am Montag. Das Weiße Haus habe den Rücktritt akzeptiert. Die Nasa äußerte sich zunächst nicht.

O'Keefe ist als Kanzler der Universität von Louisiana in Baton Rouge im Gespräch. Er wollte nach Medienberichten zurücktreten, um offiziell für den höher dotierten Job kandidieren zu können.

O'Keefe leitete die Nasa seit Dezember 2001. Er setzte dort einen rigorosen Sparkurs um und überwachte die umfangreichen Sicherheitsverbesserungen nach dem Absturz der Raumfähre Columbia im Februar vergangenen Jahres.

Präsidentensprecher Scott Mcclellan bestätigte am Montag die Rücktrittsabsichten. Bis dahin war der offizielle Brief von O'Keefe aber im Weißen Haus noch nicht eingetroffen. „Der Präsident findet, dass O'Keefe gute Arbeit geleistet hat“, sagte Mcclellan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%