Forschung + Innovation
Nasa plant Shuttle-Start im Juli

Nach knapp zweieinhalbjähriger Unterbrechung aller Spaceshuttle-Flüge rechnet die US-Weltraumbehörde Nasa fest mit einem Start der Raumfähre „Discovery“ in der zweiten Juli-Hälfte.

dpa WASHINGTON. Nach knapp zweieinhalbjähriger Unterbrechung aller Spaceshuttle-Flüge rechnet die US-Weltraumbehörde Nasa fest mit einem Start der Raumfähre „Discovery“ in der zweiten Juli-Hälfte. Eine unabhängige Expertengruppe will nun entscheiden, ob die Nasa alle 15 Auflagen nach dem tödlichen Unglück der „Columbia“ von Anfang Februar 2003 erfüllt hat.

Zuvor hatten führende Nasa-Experten am Freitag versichert, dass nur noch „akzeptable Risiken“ bestünden. Der offizielle Starttermin soll am nächsten Donnerstag bekannt gegeben werden. „Wir sind bereit zu fliegen“, sagte Nasa-Manager John Muratore.

Nach Angaben des Internet-Portals space.com sind bis auf drei alle anderen zwölf Auflagen der unabhängigen Kommission nach dem „Columbia“-Unglück erfüllt worden. Damals schlug ein Stück Isolierschaum beim Start ein Loch in das Hitzeschild des linken Flügels. Als Folge drangen beim Wiedereintritt in die Atmosphäre extrem heiße Gase in die Fähre ein, und die „Columbia“ brach auseinander. Bei dem Unglück kamen die sieben Astronauten an Bord ums Leben. Die drei anderen Spaceshuttles der Nasa sind seitdem am Boden geblieben.

Einen für Mitte Mai vorgesehenen Start der „Discovery“ musste die Nasa um zwei Monate verschieben. Die Experten stellten bei einem Test fest, dass sich nach dem Einfüllen des gekühlten Treibstoffgemisches an einer Leitung an der Außenhaut Eisstücke gebildet hatten. Nach dem zusätzlichen Einbau einer Heizung wird das Risiko, dass Eisstücke das Hitzeschild beim Start beschädigen könnten, von den Nasa-Experten jetzt als sehr gering eingeschätzt. Die Nasa hat rund 1,5 Mrd. Dollar (1,24 Mrd. Euro) in technische Veränderungen investiert. Unter anderem verpasste sie dem Außentank des Spaceshuttles ein völlig neues Design.

Sollte die „Discovery“ im Juli wiederum nicht fliegen, dann wird das nächste Zeitfenster erst wieder vom 9. September an offen sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%