Forschung + Innovation
Nasa versucht neuen Geschwindigkeits-Weltrekord

Nach technischen Schwierigkeiten wollte die US-Weltraumbehörde Nasa am Dienstag einen neuen Anlauf für einen Geschwindigkeits-Weltrekord unternehmen.

dpa WASHINGTON. Nach technischen Schwierigkeiten wollte die US-Weltraumbehörde Nasa am Dienstag einen neuen Anlauf für einen Geschwindigkeits-Weltrekord unternehmen. Das unbemannte Hyperschall-Flugzeug X-43A sollte dabei über dem Pazifischen Ozean vor der Küste Kaliforniens erstmals die zehnfache Schallgeschwindigkeit erreichen.

Bei einem Tempo von fast 11 000 Stundenkilometern könnte die Strecke zwischen Berlin und New York in wenig mehr als einer halben Stunde zurückgelegt werden. Es handelte sich um den dritten und damit letzten Testflug mit diesem neuartigen „Scramjet“. Anders als Raketen verbraucht dieser Flugzeugtyp Sauerstoff aus der Atmosphäre und nicht aus einem mitgeführten Tank. Als Treibstoff wird Wasserstoff verwendet. Wegen der hohen Belastungen bei solchen Geschwindigkeiten haben „Scramjets“ keine beweglichen Teile mehr. Die Technologie erlaubt aus Sicht der Nasa billigere und sichere Hochgeschwindigkeitsflüge mit kleineren und leichteren Flugzeugen. Die Weltraumbehörde hält Geschwindigkeiten von bis zu 15 Mach, also 15fache Schallgeschwindigkeit, für möglich.

Ein umgebauter B-52-Bomber sollte den 3,6 Meter langen Mini-Jet am Dienstag um 14.00 Uhr Ortszeit (23.00 Uhr MEZ) im Huckepackverfahren von der Luftwaffenbasis Edwards nördlich von Los Angeles in die Luft bringen. Mit Hilfe einer Pegasus-Rakete sollte der Jet dann in eine Höhe von 30 000 Meter katapultiert werden und mit eigenem Antrieb den Geschwindigkeits-Rekord brechen. Nach dem Rekord sollte das unbemannte „Wegwerf-Flugzeug“ ins Meer stürzen.

Mit dem neuen Superjet flog die Nasa bereits im März in das Guinness-Buch der Rekorde. Damals erreichte das Flugzeug fast siebenfache Schallgeschwindigkeit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%