Neuartige Konstruktion
Rotor liefert auch bei wenig Wind Strom

Eine Windkraftanlage, die schon bei geringsten Windgeschwindigkeiten Strom erzeugt, haben Forscher der Hochschule Bremerhaven entwickelt. Das Besondere an der neuartigen Anlage: Die Rotorblätter sind anders als bei konventionellen Windkraftanlagen senkrecht um eine vertikale Rotorwelle angeordnet.

hsn DÜSSELDORF. Die Drehbewegung des Rotors verläuft auf einer horizontalen Kreisbahn und ist damit unabhängig von der Windrichtung. Die optimierte Formgebung des Flügelprofils und die korkenzieherartige Verdrehung der Rotorblätter sorgen dafür, dass sich der Rotor bereits bei geringen Windstärken dreht und die maximale Rotorleistung verbessert wird. Der so genannte Twister läuft bereits bei einer Windstärke von 2,5 Meter pro Sekunde an und erzielt bei einer Rotorfläche von einem Quadratmeter eine Nennleistung von rund 250 Watt bei 14 Meter pro Sekunde.

Ein weiterer Vorteil der eigenwilligen Konstruktion besteht darin, dass der Betrieb der Anlage geräuschlos ist – auch bei starkem Wind. Durch den einfachen Aufbau ist die Kleinwindkraftanlage nach Aussagen der Forscher besonders robust und damit bestens für den Betrieb auch in schwer zugänglichen Einsatzgebieten geeignet. Der Twister könne Messstationen, Messbojen, Kommunikationseinrichtungen, kleine Beleuchtungssysteme oder automatische Anzeigetafeln mit Strom versorgen, sagt Friedrich Zastrow, Professor für Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik an der Hochschule Bremerhaven, der die Entwicklung der Anlage vorangetrieben hat.

Die Windkraftanlage ist inzwischen serienreif und soll vom Ingenieurbüro bg-engineering weltweit vermarktet werden. Eine erste Demonstrationsanlage ist auf dem Dach des Deutschen Schifffahrtsmuseums installiert. Dort übernimmt sie die Energieversorgung für die Bannerbeleuchtung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%