Forschung + Innovation
Neues chemisches Element heißt Roentgenium

Das in Deutschland entdeckte chemische Element mit der Ordnungszahl 111 wird den Namen Roentgenium (Rg) tragen. Dies teilte die Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) am Montag in Darmstadt mit, wo das Element 1994 erstmals erzeugt wurde.

dpa DARMSTADT. Das in Deutschland entdeckte chemische Element mit der Ordnungszahl 111 wird den Namen Roentgenium (Rg) tragen. Dies teilte die Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) am Montag in Darmstadt mit, wo das Element 1994 erstmals erzeugt wurde.

Seitdem war die Entdeckung in weiteren unabhängigen Experimenten bestätigt worden. Der internationale Chemikerverband nahm jetzt den Namensvorschlag der GSI an, mit dem der Physiker und Nobelpreisträger Wilhelm Conrad Röntgen (1 845-1923) geehrt werden soll.

Das Element wurde von einem internationalen Forscherteam um Professor Sigurd Hofmann erzeugt. Es entstand durch Kernfusion beim Beschuss einer Wismut-Folie mit Nickel-Ionen. Roentgenium zerfällt bereits nach Sekundenbruchteilen und kann nur mit empfindlichen Analyseverfahren nachgewiesen werden. An der GSI sind bereist mehrere neue chemische Elemente entdeckt worden. Erst im vergangenen Jahr wurde das Element mit der Ordnungszahl 110 auf Darmstadtium getauft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%