Neues DVD-Material "EZ-D"
Disney bringt DVDs mit Verfallsdatum

In den Videotheken der Welt sind Videobänder mittlerweile ein alter Hut, verdrängt durch Digital Versatile Disks – kurz DVDs. Ein altes Problem ist geblieben: Wer die gemietete Scheibe nicht pünktlich zurückbringt, muss zahlen. Das könnte bald der Vergangenheit angehören.

je PORTLAND. Buena Vista Home Entertainment, eine Tochter des US-Unterhaltungsriesen Disney, will jetzt die ersten Filme auf DVD aus einem neuartigen Material herausbringen, das die auf der Scheibe gespeicherten Daten nach einer bestimmten Zeit – zum Beispiel 48 Stunden – automatisch unlesbar macht.

Das neue DVD-Material trägt den Markennamen EZ-D (EZ wird im Englischen gesprochen wie „easy“ – „einfach“). Hersteller ist die Flexplay Technologies in New York, die den Stoff zusammen mit der Plastik-Division von General Electric entwickelt hat. Das Material, eine Version der Kohlenstoffverbindung Lexan, wurde bereits in den 50er Jahren von einem GE-Chemiker entdeckt. Während Lexan aus Molekül-Strängen desselben Typs besteht, ist EZ-D ein Mischpolymer aus der Verbindung von zwei verschiedenen Molekülen. Solche Verbindungen können ihre Eigenschaften verändern, wenn sie Licht oder Luft ausgesetzt werden.

In diesem Fall ist es nach Auskunft des Herstellers offenbar die Verbindung mit Sauerstoff, die nach einer bestimmten Zeit die Oberfläche milchig werden lässt und damit die Daten unleserlich macht. Bis dahin kann die DVD beliebig oft abgespielt werden. Das heißt auch, dass die Scheiben licht- und luftdicht versiegelt werden müssen, um nicht vorzeitig unbrauchbar zu werden.

Nicht nur Videos im Verleih, sondern auch Software zum Ausprobieren könnten künftig auf solchen Scheiben ausgeliefert werden.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%