Forschung + Innovation
Quallenartiges Tiefseetier lockt mit roten Lichtsignalen Beute an

Bei Rotlicht lieber stehen bleiben: Diese Weisheit aus dem Straßenverkehr gilt nach Erkenntnis von US-Biologen auch für die Tiefsee.

dpa WASHINGTON. Bei Rotlicht lieber stehen bleiben: Diese Weisheit aus dem Straßenverkehr gilt nach Erkenntnis von US-Biologen auch für die Tiefsee. Die Biologen entdeckten ein bisher unbekanntes quallenartiges Tiefseetier, das seine Beute gut zwei Kilometer unter der Meeresoberfläche mit fluoreszierendem Rotlicht anlockt und dann verspeist.

Der Fund sei in mehrfacher Hinsicht überraschend, schreiben Steven Haddock und Kollegen vom Forschungsinstitut am Aquarium der Monterey Bucht (Kalifornien) im Wissenschaftsjournal „Science“ (Bd. 309, S. 263) vom Freitag.

Das Tier, ein Verwandter der Quallen und der Korallen, den die Forscher Erenna nennen, hat als erste bisher bekannte wirbellose Art die Fähigkeit gezeigt, unter Wasser rot zu blinken. Die Fangarme von Erenna haben zahlreiche dünne Nebenarme, die - wie Quallen - mit Tausenden von Gift absondernden Zellen besetzt sind. Zwischen ihnen liegen jene Flecken, die bei jungen Tieren blaugrüne Lichtsignale und bei den ausgereiften Exemplaren das Rotlicht abgeben.

Dagegen ist „Rotlicht“ bei Fischen keine Seltenheit, erläutert das Team um Haddock. Andere Meerestiere „leuchten“ zwar auch, allerdings nur in Blau oder Grün. Tiere der Gattung Siphonophores, zu der auch Erenna gehört, setzen fluoreszierendes Licht zur Verteidigung ein. Nicht aber - wie Erenna - als Lockmittel zum Beutefang.

Nicht weniger überraschend kam für Haddock und Kollegen die Erkenntnis, dass rotes Licht im pechschwarzen Dunkel der Tiefsee überhaupt erkennbar ist. Das Team war bei Ausflügen mit seinem Tiefseetauchgerät „Tiburon“ in 1 600 bis 2 300 Meter Tiefe auf drei Erenna-Exemplare gestoßen und hatte sie zur Untersuchung im Labor gefangen. Zwei der drei Tiere hatten Fische gefressen. Daraus schließen die Forscher weiterhin, dass Erenna - anders als die sonstigen Vertreter ihrer Gattung - von Fischen statt von Krebsen und anderen Krustentieren leben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%