Raucherentwöhnung: Pille bekämpft die Nikotinsucht

Raucherentwöhnung
Pille bekämpft die Nikotinsucht

Das Geschäft mit Produkten für die Raucherentwöhnung boomt. Angesichts immer höherer Packungspreise wollen immer mehr Raucher von der Zigarette loskommen. Der US-Konzern Pfizer bringt nun eine neue Nichtraucherpille auf den deutschen Markt. Und verspricht zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Produkten.

FRANKFURT. Der amerikanische Pharmakonzern Pfizer macht einem Klassiker der Ratgeber-Literatur Konkurrenz. Wenn das seit gestern in Deutschland erhältliche Mittel Vareniclin auch nur einen Teil der Herstellerversprechen hält, könnte Allen Carrs „Endlich Nichtraucher!“ bald in den Regalen der Buchhandlungen verstauben.

Dem im vergangenen Jahr verstorbenen Anti-Tabak-Aktivisten Care dürfte es Recht sein. Denn das nikotinfreie Medikament, dessen Tagesdosis weniger kostet als eine Packung Zigaretten, soll Rauchern helfen, innerhalb von drei Monaten von der Nikotinsucht loszukommen.

In Deutschland rauchen nach Angaben des statistischen Bundesamts rund 16 Millionen Menschen regelmäßig. Angesichts immer höherer Packungspreise, aber auch des steigenden Gesundheitsbewusstseins versuchen immer mehr Menschen, von der Nikotinsucht loszukommen. Wie vielen das aus eigener Kraft gelingt, lässt sich nur schwer berechnen.

Sicher ist jedoch, dass das Geschäft mit Produkten für die Raucherentwöhnung boomt. Nach Daten der Marktforscher von Insight Health stieg der Umsatz mit apothekenpflichtigen Produkten zur Raucherentwöhnung in den vergangenen fünf Jahren von 15,6 Mill. Euro auf 24,7 Mill. Euro. Darin enthalten sind nikotinhaltige Pflaster und Kaugummis sowie die wegen seiner Nebenwirkungen umstrittene nikotinfreie Nichtraucherpille Zyban des britischen Herstellers Glaxo Smithkline.

Zyban war ursprünglich zur Behandlung von Depressionen entwickelt wurden. Eher zufällig entdeckten Mediziner, dass viele Patienten, die das Mittel einnahmen, plötzlich mit dem Rauchen aufhörten. Auch in Deutschland wurde das Mittel vor einigen Jahren als Wunderwaffe gegen den blauen Dunst gefeiert. Der Nachteil ist jedoch, dass das Antidepressivum die Stimmung beeinflusst. Raucher, die sich mit dem Medikament von der Zigarette lösen wollten, berichten, dass sie sich nach der Einnahme „wie in Watte gepackt“ fühlten. Zudem soll das Mittel in Kombination mit anderen Medikamenten zu Todesfällen geführt haben.

Seite 1:

Pille bekämpft die Nikotinsucht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%