Raumfahrt
Ariane-Rakete brachte zwei Satelliten in Erdumlaufbahnen

Eine europäische Trägerrakete des Typs Ariane-5 hat am frühen Samstagmorgen zwei Fernsehsatelliten in den Weltraum gebracht. Es war der zweite erfolgreiche Ariane-Start in diesem Jahr.

dpa KOUROU. Eine europäische Trägerrakete des Typs Ariane-5 hat am frühen Samstagmorgen zwei Fernsehsatelliten in den Weltraum gebracht. Es war der zweite erfolgreiche Ariane-Start in diesem Jahr. Die Rakete hob eine halbe Stunde nach Mitternacht (Mesz) mit einem Startgewicht von 774 Tonnen von Kourou in Französisch-Guayana ab.

Gegen 1.00 Uhr Mesz wurden im Abstand weniger Minuten die beiden Satelliten Astra 1L und Galaxy 17 in ihre vorläufigen Umlaufbahnen ausgesetzt. Das teilte die Raumtransportgesellschaft Arianespace in Kourou mit. 24 Stunden zuvor hatten zu starke Höhenwinde den Start der Ariane-Rakete auf dem europäischen Weltraumbahnhof verhindert.

Der gut 4,5 Tonnen schwere Satellit Astra 1L wurde von Lockheed Martin Commercial Space Systems für SES Astra gebaut. Er soll Europa mit Programmen für hochauflösendes Fernsehen (Hdtv) versorgen und kann eine Region von den Kanarischen Inseln bis zur russischen Westgrenze abdecken. Galaxy 17 ist 4,1 Tonnen schwer und wurde von Thales Alenia Space für Intelsat gebaut. Der Satellit soll Fernseh- und Telekom-Dienste für Intelsat-Mitglieder übertragen. In diesem Jahr will Arianespace noch vier weitere Ariane-Raketen starten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%