Raumfahrt: Ariane startet mit zwei Kommunikations-Satelliten

Raumfahrt
Ariane startet mit zwei Kommunikations-Satelliten

Eine Ariane-5-Rakete soll heute erneut vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana aus ins All geschossen werden.

dpa PARIS/KOUROU. Eine Ariane-5-Rakete soll heute erneut vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana aus ins All geschossen werden.

An Bord der stärksten Trägerrakete Europas befinden sich zwei Kommunikations-Satelliten, der Hot Bird 7A von der französischen Firma Eutelsat, der kommerziell genutzt werden soll, und der Spainsat des spanischen Betreibers Hisdesat, mit dem vor allem abhörsichere Telekommunikation für das spanische Verteidigungsministerium bereitgestellt werden soll. Die Satelliten sollen kurz vor Mitternacht ins All gebracht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%