Raumfahrt
Dragon-Kapsel gestartet

Nach mehreren vergeblichen Anläufen ist die Raumkapsel Dragon zur Raumstation ISS gestartet. Der erste private Raumtransporter beliefert die Station im Auftrag der Nasa mit Versorgungsgütern.
  • 0

Cape CanaveralDer erste private Raumtransporter der Geschichte ist am Dienstagmorgen ins All gestartet. Der unbemannte „Dragon“ (deutsch: Drache) hob pünktlich um 03.44 Uhr Ortszeit (09.44 Uhr MESZ) vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Staat Florida ab.

Starthilfe gibt der Kapsel eine Falcon-9-Rakete. Kapsel und Rakete wurden vom kalifornischen Unternehmen SpaceX entwickelt.  SpaceX hat mit der US-Weltraumbehörde Nasa einen hoch dotierten Vertrag über insgesamt zwölf Transportflüge zur ISS abgeschlossen.

Drei Tage wird die weiße Kapsel dorthin unterwegs sein. „Dragon macht alles automatisch und hat eine hochentwickelte Technik an Bord“, erklärte SpaceX-Gründer Elon Musk dem TV-Sender CNN. „Es gibt niemanden, der Dragon mit einem Joystick manövriert, so wie in der Apollo-Ära.“

Bei ihrem Testflug soll „Dragon“ über 500 Kilo Ladung zur ISS bringen, vor allem Lebensmittel für die Astronauten. Auf dem Rückflug wird der Weltraumfrachter über 600 Kilogramm Müll an Bord haben. Zwei Wochen soll das Weltraum-Rendezvous dauern.

Die Premiere des Drachen war ursprünglich für vergangenen November geplant, musste aber wegen technischer Probleme mehrfach verschoben werden. Zuletzt hatte vergangenen Samstag  ein Startversuch in letzter Minute abgebrochen werden müssen. Schuld war ein defektes Ventil an einem Triebwerk der Rakete.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Raumfahrt: Dragon-Kapsel gestartet"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%