Raumfahrt
Fünfter Ariane-Start des Jahres erfolgreich

Mit dem fünften erfolgreichen Ariane-Start des Jahres hat die europäische Raumfahrtgesellschaft Arianespace ihre Marktführung bekräftigt.

dpa PARIS. Mit dem fünften erfolgreichen Ariane-Start des Jahres hat die europäische Raumfahrtgesellschaft Arianespace ihre Marktführung bekräftigt. Die Ariane fünf ECA brachte am Freitag kurz vor Mitternacht (MEZ) von Kourou in Französisch-Guayana aus die US-Fernmeldesatelliten AMC-18 und Wildblue-1 in Erdumlaufbahnen.

Der französische Premierminister Dominique de Villepin erklärte dazu in Paris: „Mit 1,4 Mrd. Euro Staatsmitteln trägt Frankreich mehr als ein Drittel zum europäischen Raumfahrtbudget bei.“ Das gebe Europa die Mittel für echte strategische Ambitionen.

Der 2,1 Tonnen schwere AMC-18 soll für SES Americom Kabel-TV- Programme in den USA übertragen. Wildblue-1 wiegt 4,7 Tonnen und wird Breitband-Internetdienste für Wildblue Communications bereitstellen. Beide werden über dem Pazifik positioniert.

Es war der siebte erfolgreiche Start der superschweren Trägerrakete Ariane fünf ECA für fast zehn Tonnen Nutzlast in Folge. Beim Jungfernflug im Dezember 2002 hatten Haarrisse im Kühlsystem des Haupttriebwerks die Sprengung nötig gemacht. Die Europäer hatten danach 556 Mill. Euro in die Verbesserung der Rakete investiert. Für kommendes Jahr plane Arianespace sechs bis sieben Starts.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%