Raumfahrt
Letzter Außenbordeinsatz der „Endeavour“ beendet

Die „Endeavour“-Astronauten Robert Behnken and Mike Foreman haben am frühen Sonntagmorgen (MEZ) ihren fünften und letzten Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS erfolgreich beendet.

dpa WASHINGTON. Die „Endeavour“-Astronauten Robert Behnken and Mike Foreman haben am frühen Sonntagmorgen (MEZ) ihren fünften und letzten Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS erfolgreich beendet.

Die siebenköpfige Crew der Raumfähre bereitete sich am Sonntag nach Angaben der Weltraumfahrtbehörde Nasa in Houston auf das Abdocken von der ISS in der Nacht zum Dienstag vor.

Bei dem gut sechsstündigen Einsatz des Teams der „Endeavour“ in der Nacht zum Ostersonntag wurde laut der Nasa das Inspektionssystem Obss außen an der ISS befestigt werden. Die Astronauten überprüften auch ein seit längerem defektes Gelenk eines Sonnensegels. Zudem brachten Behnken und Foreman eine Versuchseinrichtung des Europäischen Raumlabors Columbus an; diese Arbeit war beim zweiten Außeneinsatz am vergangenen Montag nicht gelungen.

Seit der „Columbia“-Katastrophe wird mit dem rund 15 Meter langen, mit zahlreichen Instrumenten ausgestatteten Obss jede Raumfähre vor dem Rückflug zur Erde auf mögliche Schäden untersucht. Die Zwischenlagerung des „Inspektionsauslegers“ im All hat den Grund, dass die im Mai zur ISS fliegende Raumfähre „Discovery“ neue, große Teile des japanischen Forschungslabor „Kibo“ transportiert und deswegen nicht genug Platz für den Obss haben würde. Die „Discovery“ soll dann auf dem Rückweg das Inspektionssystem wieder zur Erde bringen.

Die „Endeavour“ soll in der Nacht zum Donnerstag nach 16 Tagen im All wieder auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida landen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%