Raumfahrt
Nasa verschiebt Shuttle-Landung

Wolken und Regenstürme in Florida bescheren den Astronauten der Raumfähre Atlantis einen weiteren Tag im All. Die Nasa hat die Landung des Shuttles wegen schlechten Wetters verschoben.
  • 0

HB CAPE CANAVERAL. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat die Landung der Raumfähre Atlantis wegen schlechten Wetters verschoben. Geplant sei nun eine Rückkehr zur Erde am Samstag um 15.16 Uhr (MESZ), teilte ein Vertreter der Nasa am Freitag mit. Ursprünglich sollte die Raumfähre am Freitag nach elf Tagen im All im Kennedy Space Center landen.

Wolken und Regenstürme veranlassten die Nasa jedoch dazu, die geplante Landung in Florida abzusagen. Sollte das schlechte Wetter anhalten, könnte die Nasa entscheiden, die Raumfähre zur Edwards Air Force Base in Kalifornien umzuleiten. Wegen des kostspieligen Rücktransports des Shuttles, das dann Huckepack auf einem Jumbojet nach Cape Canaveral zurückgebracht werden müsste, will die Nasa dies aber nach Möglichkeit vermeiden. Notfalls könnte die Raumfähre auch noch bis Montag im All bleiben.

Die sieben Astronauten an Bord der Atlantis hatten in fünf Außeneinsätzen das Weltraumteleskop Hubble modernisiert und instandgesetzt. Die Arbeiten sollen Hubble bis mindestens 2014 am Laufen halten. Dann soll es durch das Weltraumteleskop „James Webb“ ersetzt werden.

Kommentare zu " Raumfahrt: Nasa verschiebt Shuttle-Landung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%