Raumfahrt: Neue Bilder: Breite Furchen auf Mars-Oberfläche

Raumfahrt
Neue Bilder: Breite Furchen auf Mars-Oberfläche

Tiefe Gräben und Senken durchziehen die kakaofarbene Oberfläche des Mars - ihre Breite beträgt zwischen 500 Metern und zehn Kilometern. Diese Bilder veröffentlichte am Donnerstag das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln.

dpa KöLN. Tiefe Gräben und Senken durchziehen die kakaofarbene Oberfläche des Mars - ihre Breite beträgt zwischen 500 Metern und zehn Kilometern. Diese Bilder veröffentlichte am Donnerstag das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln.

Die Aufnahmen wurden am 29. Dezember 2004 von der Sonde Mars Express aus einer Entfernung von rund 250 Kilometern gemacht und jetzt ausgewertet.

Die tiefen Spalten und Furchen liegen in der Region Phlegethon Catena. Der Name Phlegethon rührt von der Bezeichnung für einen der fünf Flüsse her, die der griechischen Mythologie zufolge das Reich der Toten umflossen. Catena ist das lateinische Wort für Kette. Die Region von Phlegethon Catena weist eine Vielzahl nebeneinander verlaufender so genannter tektonischer Gräben auf, die als Folge einer Dehnung entstanden sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%