Raumfahrt: Raumtransporter Dragon erreicht ISS

Raumfahrt
Raumtransporter Dragon erreicht ISS

Ganz glatt lief es nicht, aber das Ziel ist erreicht: Trotz technischer Schwierigkeiten auf dem Weg hat der private Raumfrachter Dragon erfolgreich an der Raumstation ISS angedockt. Die Nasa-Wissenschaftler sind erleichtert.
  • 0

WashingtonDer private Raumfrachter Dragon hat trotz zwischenzeitlicher technischer Probleme erfolgreich an der Internationalen Raumstation ISS angedockt. Der unbemannte Transporter sei am Sonntagmittag angekommen und von zwei Astronauten an Bord der ISS per Roboter-Arm eingefangen worden, teilten das Betreiberunternehmen SpaceX und die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit.

Der Raumtransporter ist beladen mit mehr als 500 Kilogramm Vorräten und Materialien für wissenschaftliche Experimente. Er soll 22 Tage an der ISS bleiben, bevor er am 25. März zur Erde zurückkehren und im Pazifik vor Mexiko landen soll.

Eigentlich hatte der unbemannte Frachter bereits am Samstag an der Raumstation andocken sollen. Nach einem erfolgreichen Start vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida hatte er am Freitag jedoch zunächst technische Probleme gemeldet.

Experten von SpaceX und der US-Raumfahrtbehörde Nasa konnten den Frachter wieder stabilisieren. Nach mehreren Sicherheitstests gab die Nasa den Transporter dann zum Andocken frei.

Seite 1:

Raumtransporter Dragon erreicht ISS

Seite 2:

Nur eine "kleine Panne"

Kommentare zu " Raumfahrt: Raumtransporter Dragon erreicht ISS"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%