Forschung + Innovation
Raumsonde „Cassini“ entdeckt kleinen Mond mitten im Saturnring

Die US-Raumsonde „Cassini“ hat einen bislang unbekannten kleinen Mond in einem der Ringe des Planeten Saturn entdeckt.

dpa WASHINGTON. Die US-Raumsonde „Cassini“ hat einen bislang unbekannten kleinen Mond in einem der Ringe des Planeten Saturn entdeckt. Der Himmelskörper befinde sich in einer versteckten Lücke im äußeren A-Ring des Saturn, teilte das Institut für Weltraumwissenschaft in Boulder (US-Bundesstaat Colorado) am Dienstag (Ortszeit) mit.

Der Trabant mit dem vorläufigen Namen „S/2005 S1“ hat den Angaben zufolge einen Durchmesser von rund sieben Kilometern und kreist auf seiner Umlaufbahn im Abstand von etwa 136 000 Kilometern um den Ringplaneten.

Mit seiner Schwerkraft formt der neu entdeckte Mond Wellen in die umgebende Materie des A-Rings. „Wir nehmen an, dass viele der Lücken in den Saturnringen Monde enthalten, und wir werden von nun an auf der Suche nach ihnen sein“, sagte Teamleiterin Carolyn Porco. Nähere Beobachtungen des neuen Himmelskörpers werde es in den nächsten Monaten geben, wenn „Cassini“ seine intensive Erkundung der Saturnringe fortsetze, teilte das Institut mit.

Erst kürzlich hatten Astronomen auf Hawaii die Entdeckung von zwölf kleinen Saturnmonden mit drei bis sieben Kilometern Durchmesser bekannt gegeben. Damit war die Zahl der bekanten Saturnmonde auf 46 gestiegen. Nur Jupiter hat in unserem Sonnensystem mit 63 Trabanten noch mehr Monde.

Die rund 3,3 Mrd. Dollar (rund 2,5 Mrd. Euro) teure europäisch-amerikanische Doppelsonde „Cassini/Huygens“ war 1997 zu einem 3,5 Mill. Kilometer langen Flug Richtung Saturn aufgebrochen, dem zweitgrößten Planten im Sonnensystem. Im Januar in diesem Jahr funkte die europäische „Huygens“-Sonde spektakuläre Bilder vom Saturnmond Titan zur Erde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%