Redmonder sind Marktführer bei Büroprogrammen
Konkurrenzdruck für Microsofts Office wächst

Ein Büro ohne Computer? Heute kaum noch vorstellbar. Textverarbeitungsprogramme wie Word ersetzen die Schreibmaschine, Kalkulations-Software übernimmt komplexe Berechnungen und ordnet lange Listen. Ob elektronische Post, Termine, Präsentationen – für jeden Zweck gibt es die entsprechende Software, die auf Knopfdruck alles erledigt.

HB DÜSSELDORF. Dabei scheint die moderne Bürowelt in festen Händen zu sein: Weltweit setzen rund 300 Millionen Computerbenutzer das Büropaket Office von Microsoft ein. Mit einem Marktanteil von über 90 % gelten Bill Gates Büro-Anwendungen unbestritten als Marktführer im Bereich der so genannten Office-Suiten. Ein Erfolg, der dem Konzern aus Redmond viel Geld in die Kassen spült: Rund die Hälfte seines Umsatzes erzielt der Softwareriese mit MS-Office.

Dabei gibt es reichlich Alternativen, die günstiger sind als die Software aus Redmond. Während Microsofts Büropaket je nach Ausstattung zwischen 300 und 600 Euro kostet, sind die fertig geschnürten Bürolösungen anderer Anbieter für ein Bruchteil dessen zu haben.

Allerdings bieten nicht alle denselben Funktionsumfang und Bedienungskomfort. Es lohnt daher, sich über die eigenen Bedürfnisse im Klaren zu sein und die Möglichkeiten der Office-Suiten genau zu vergleichen. Es gibt für jedes Anforderungsprofil eine attraktive Alternative.

Unschlagbar im Preis-Leistungs- Verhältnis und daher vor allem für Privatleute interessant: Open Office. Unter  www.openoffice.org kann jeder eine Version der kostenlosen Büro-Software auf seinen Rechner laden. Die dem Open- Office-Konzept gehorchende Software ist auch in deutscher Sprache verfügbar und wird für mehrere Plattformen angeboten, darunter Windows, Mac, Linux und Solaris.

Seite 1:

Konkurrenzdruck für Microsofts Office wächst

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%