Russland
Russischer Progress-Raumfrachter dockte an ISS an

Ein unbemannter russischer Weltraumfrachter vom Typ Progress hat am Montagabend sicher an der Internationalen Raumstation ISS festgemacht. Er brachte den Astronauten 2,5 Tonnen Nachschub, darunter Obst, Trinkwasser und Treibstoff.

dpa MOSKAU. Ein unbemannter russischer Weltraumfrachter vom Typ Progress hat am Montagabend sicher an der Internationalen Raumstation ISS festgemacht. Er brachte den Astronauten 2,5 Tonnen Nachschub, darunter Obst, Trinkwasser und Treibstoff.

Das automatische Andockmanöver sei um 18.24 Uhr Mesz gelungen, teilte die russische Flugleitzentrale in Koroljow bei Moskau mit. In den kommenden Wochen und Monaten soll der Nachschub auch dem deutsche Astronauten Thomas Reiter zugute kommen, der am 1. Juli mit einer amerikanischen Raumfähre ins All starten wird.

Die zwei ISS-Raumfahrer Jeff Williams und Pawel Winogradow konnten die Annäherung des Frachtraumschiffs aus den Bullaugen der Station beobachten. Die Progress brachte ihnen alles, was sie bei ihrem Langzeitaufenthalt jenseits jeglicher Zivilisation benötigen. Die Inventarliste reicht von frischer Wäsche über Hygieneartikel bis hin zu Geschenken ihrer Familien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%