Russland
Russischer Raumfrachter zur ISS gestartet

Ein unbemanntes russisches Frachtraumschiff ist mit Nachschub und verspäteten Osterpräsenten zur Internationalen Raumstation ISS gestartet.

dpa MOSKAU. Ein unbemanntes russisches Frachtraumschiff ist mit Nachschub und verspäteten Osterpräsenten zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Der Frachter Progress M-56 hob am Montag um 18.03 Uhr Mesz vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab, wie die Flugleitzentrale bei Moskau mitteilte.

Für die ISS-Bewohner Pawel Winogradow und Jeffrey Williams sind Briefe und Geschenke der Familien mit dabei. Das Andocken an der Station ist für Mittwoch um 19.54 Uhr Mesz geplant.

Die 2,6 Tonnen schwere Fracht enthält neben Treibstoff, Wasser und Lebensmitteln auch eine Golfausrüstung. Der Russe Winogradow soll während eines Außeneinsatzes einen Golfball in das All schlagen. Dabei handelt es sich um den Werbegag einer kanadischen Firma für Golfschläger. Nach Berechnungen von Wissenschaftlern wird der Golfball vier Jahre lang um die Erde kreisen, bevor er in die Umlaufbahn eintaucht und verglüht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%