Russland
Russland und USA über Transport von Astronauten zur ISS einig

Russland und die USA haben sich auf die Beförderung amerikanischer Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS gegen Bezahlung geeinigt.

dpa MOSKAU. Russland und die USA haben sich auf die Beförderung amerikanischer Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS gegen Bezahlung geeinigt.

Als Ersatz für den auslaufenden Vertrag über eine kostenlose Beförderung sei jetzt ein neues Abkommen zwischen der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos und der US-Raumfahrtbehörde Nasa unterzeichnet worden. Das teilte Roskosmos-Chef Anatoli Perminow am Dienstag in Moskau mit. Es handele sich um Flüge amerikanischer Astronauten zur ISS und zurück an Bord russischer Raumschiffe und um die Beförderung von Nasa-Gütern zur Station.

„Jeweils ein Platz in jedem Sojus-Raumschiff wird 2006 für einen US-Astronauten reserviert sein“, sagte Perminow. Konkrete Summen wollte der Roskosmos-Chef allerdings nicht nennen. „Wir haben unsere eigenen kommerziellen Geheimnisse.“ Perminow sagte, beide Seiten wollten in der ersten Hälfte 2006 ein umfassendes Abkommen zur Erfüllung des bis 2011 laufenden ISS-Programms abschließen.

Bislang hatten US-Astronauten russische Raumschiffe kostenlos nutzen dürfen. Diese Übereinkunft läuft am Jahresende ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%