Shuttle Discovery
Raumfähre kann starten

Die US-Weltraumbehörde Nasa hat grünes Licht für den Start der Raumfähre Discovery gegeben. Trotz Schäden am Hitzeschild kann das Shuttle damit nächsten Dienstag zur Internationalen Raumstation ISS starten. Dort wird das Raumschiff dringend erwartet.

HB CAPE CANAVERAL. Die Raumfähre Discovery wird wie geplant nächste Woche zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Nach eingehender Untersuchung der jüngst festgestellten Schäden am Hitzeschild des Shuttles entschied sich die Nasa gegen eine Verschiebung des Starts. Nun soll die Discovery am kommenden Dienstag abheben.

Techniker hatten an der Discovery drei defekte Hitzekacheln entdeckt. Sie gehören zu dem Schild, der das Shuttle vor den enormen Temperaturen beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre schützt. Der aus vielen tausend Kacheln bestehende Schild gilt als besonders sensibler Bereich der Raumfähre. Im Jahr 2003 war das Shuttle Columbia beim Eintritt in die Atmosphäre verglüht, nachdem der Schild beim Start beschädigt worden war. Alle sieben Astronauten an Bord kamen damals ums Leben. Seither hatte es mehrfach Probleme mit defekten Hitzekacheln gegeben.

An der ISS sollen die Discovery-Astronauten ein wichtiges Verbindungsmodul montieren. Dadurch können später weitere Forschungseinrichtungen der europäischen und japanischen Raumfahrtbehörden an die ISS gehängt werden. Bei einer Reparatur des Hitzeschutzschildes der Discovery wäre das am 23. Oktober beginnende, insgesamt drei Wochen umfassende Zeitfenster für den Start des Shuttles nicht zu halten gewesen. Die nächstmögliche Phase hätte erst am 6. Dezember begonnen. Zu diesem Zeitpunkt sollte aber eigentlich schon das europäische Raumlabor Columbus abheben, um den Ausbau der ISS voranzutreiben.

An Bord der Raumstation wartet ein Astronaut mit besonderer Ungeduld auf die Discovery. Der US-Amerikaner Clayton Anderson soll nach vier Monaten an Bord der ISS mit dem Shuttle zurück zur Erde fliegen. Seine russischen ISS-Kollegen Fjodor Jurtschichin und Oleg Kotow werden am Wochenende mit einem Sojus-Raumschiff ihre Heimreise antreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%