Sicherheitskonzept für Hochhausbau: Besserer Schutz gegen Terroranschlag

Sicherheitskonzept für Hochhausbau
Besserer Schutz gegen Terroranschlag

Ein neues Sicherheitskonzept von Hochtief für den Hochhausbau soll Katastrophen wie am 11. September 2001 verhindern helfen.

HB DÜSSELDORF. Der Terroranschlag auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001 hat die Welt schockiert. Zwei Flugzeuge brachten die Zwillingstürme zum Einsturz. Sie rissen ein Loch in die Außenhaut der Gebäude. Der Treibstoff explodierte, auf Grund der hohen Temperaturen schmolzen die übrig gebliebenen Stahlstützen und die Deckenkonstruktionen lösten sich aus den Verankerungen. Die Decken schlugen auf das jeweils unterliegende Stockwerk, das dann durch die Wucht dieser enormen Masse ebenfalls kollabierte. Der Südturm stürzte nach 56 Minuten und der Nordturm nach 102 Minuten komplett ein. Über 3 000 Menschen verloren ihr Leben.

Seit dieser Katastrophe beschäftigen sich zahlreiche Bauingenieure und Statikexperten weltweit mit der Frage: Kann man ein Hochhaus bauen, das einem solchen massiven Angriff durch Terror-Flugzeuge standhalten würde? Hochtief Construction hat gemeinsam mit Architekten von KSP Engel und Zimmermann erstmals ein komplettes Gebäude konstruiert, das einem solchen Angriff gewachsen wäre.

Die Experten des Baukonzerns haben für das Sicherheitshochhaus Secuplex ein besonders standfestes Tragwerk aus Stahlbetonstützen entworfen, das durch sein tetraederförmiges Raumfachwerk eine besonders hohe Stabilität besitzt. Verstärkte Decken in jedem fünften Stockwerk bieten einen Schutz vor einem Totalkollaps und Spezialwände im Innern schützen die Fluchtwege.

Noch gibt es das Gebäude nur in der virtuellen Welt der Computersimulationen. „Gespräche über erste Aufträge gibt es aber bereits“, sagt Bernhard Bürklin, Leiter Unternehmensentwicklung von Hochtief. Bauexperten sind sich einig: Mit dem Sicherheitskonzept, das bauliche, technische, organisatorische und personelle Sicherheitsmaßnahmen mit einander kombiniert, schlägt der Essener Baukonzern ein neues Kapitel beim Thema Gebäude-Sicherheit auf.

Seite 1:

Besserer Schutz gegen Terroranschlag

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%