Siemens-System wird getestet
Post wird automatisch nachgesendet

Ein automatisches Nachsendesystem soll der US-Post etwa 420 Mill. $ pro Jahr sparen. Das von Siemens entwickelte Postal Automated Redirection System kann Briefe und Pakete, für die Nachsendeanträge vorliegen, bereits am Absendeort umadressieren. Das System wird derzeit in Virginia und Florida getestet.

HB DÜSSELDORF. Das System kann innerhalb weniger Millisekunden bis zu 80 Mill. Adressänderungen mit den gescannten Adressen vergleichen. Dafür scannt das System den Brief in der Sortiermaschine und überprüft ob ein Nachsendeantrag vorliegt. Ist das der Fall, wird der Brief auf einen Stapel für Nachsendungen abgelegt.

Dann wird ein elektronisches Etikett mit der neuen Adresse erstellt. Dabei berücksichtigt das System knapp 4000 Zustellregeln der Post, etwa ob dem Absender die neue Adresse mitgeteilt werden darf oder nicht.

Die US-Post USPS befördert pro Jahr rund 200 Mrd. Sendungen, rund 3 % davon sind nicht zustellbar und verursachen Kosten von 1,8 Mrd. $. Hintergrund: Jedes Jahr ziehen in den USA etwa 16 % aller Haushalte um. Bislang gab es aber keine Technik, die die Adressen automatisch überprüfen und mit der riesigen Datenbank für Nachsendeadressen abgleichen konnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%