Software für Sprechgeschädigte
Patienten mit Kehlkopfkrebs bleibt Stimme erhalten

Ein Oldenburger Physiker hat eine Software für Sprechgeschädigte entwickelt, die Sätze im ursprünglichen Stimmklang formulieren kann. Die EDV-basierte Sprechhilfe unterstützt Patienten mit der Nervenkrankheit ALS, die das Sprechvermögen angreift. Auch Menschen, denen eine Kehlkopfoperation bevorsteht, könnte die Innovation nützlich sein.

KÖLN. Am Notebook oder heimischen PC lassen sich beliebige Wörter eingeben und auf Tastendruck hörbar machen. Der Text ertönt im eigenen Stimmklang – auch mit typischem Dialekt, wie er vor Operation oder Stimmschädigung aufgenommen wurde. Standardsätze lassen sich abspeichern und müssen nur noch angeklickt werden. Auch eine Augen- oder Stirnsteuerung ist möglich.

Programmiert hat der promovierte Physiker Eduardo Mendel das Programm, um einem Freund zu helfen. Vor dessen Kehlkopfoperation machte er umfangreiche Sprachaufnahmen - in der Hoffnung, später eine Alternative zu den synthetischen Stimmen mit Roboterklang zu entwickeln. Inzwischen hat der Physiker die Software „Meine eigene Stimme“ zu einer ausgefeilten Sprechhilfe entwickelt – in Deutsch, Spanisch und demnächst Englisch. „Ich möchte möglichst viele Stimmen retten“, sagt Mendel.

In fünfjähriger Entwicklungszeit wurden Tücken der deutschen Sprache und Aussprache bewältigt: Zum Beispiel, dass das „U“ in „Sucht“ oder „sucht“ unterschiedlich klingen muss, dass die Buchstabenfolge „schuld“ bei Schuldirektor und Schuldeingeständnis akustisch variiert. Bei Betonung und Satzmelodie stößt die Nachahmung des natürlichen Stimmklangs bisher an ihre Grenzen. Da sich verschiedene Sprachen in ihrem Lauterepertoire und dessen Schreibweise unterscheiden, muss das Programm für jede Sprache neu entworfen werden.

Bei der Stimmaufnahme spricht der Klient Wörter im Umfang von rund 3 000 Silben ins Mikrophon. Hinzu kommen noch etwa 300 besondere Lautverbindungen und persönliche Aussprüche, Kosenamen oder Redewendungen. Im zweiten Schritt wird – ohne den Betroffenen – jedes Tonsegment in einer Feinabstimmung zwischen Schallwellenbild und Klang technisch bereinigt. In etwa 70 Stunden entstehen so die Bausteine der Sprachausgabe. Dann kann der Klient die Programm-CD auf seinem Rechner installieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%