Spielplatz für Hobby-Raumfahrer
Ein Trainingszentrum für Weltraum-Touristen

Jeder kann Astronaut werden

Blue-Abyss will die künftigen Weltraum-Touristen zudem in einer Zentrifuge auf ihren Flug vorbereiten, einer Art wissenschaftlichem Karussell, in dem hohe Geschwindigkeiten erreicht werden können. Damit können die Belastungen simuliert werden, denen Menschen beim Flug ins All ausgesetzt sind. „Jeder kann ein Astronaut des 21. Jahrhunderts werden“, sagt Blue-Abyss-Chef John Vickers.

Doch bis Scharen von Hobby-Astronauten ins All fliegen, dürften noch einige Jahre vergehen. „Es wird sicherlich noch etwas dauern, bis der Weltraumtourismus in Schwung kommt“, glaubt Volker Schmid vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). „Auch private Firmen kommen an der Physik nicht vorbei. In den Weltraum zu fliegen, ist nicht trivial.“

Trotzdem glaubt Schmid, dass es in den kommenden 10 bis 15 Jahren „viel Fortschritt“ auf dem Sektor der privaten Raumfahrt geben wird. Wer nicht warten will, bis es soweit ist, der kann im künftigen Trainingszentrum bei London zumindest eine fünftägige fiktive Mars-Reise unternehmen.

Um nicht nur von der Entwicklung des Weltraumtourismus abhängig zu sein, versucht Blue Abyss auch Kunden aus Wissenschaft und Wirtschaft anzulocken. Unternehmen, die auf Ölbohrinseln oder in Offshore-Windparks tätig sind, könnten in dem Becken unter realistischen, aber sicheren Bedingungen Geräte oder Arbeitsprozesse testen. In Laboratorien, Druckkammern und ähnlichen Einrichtungen soll für die Sportmedizin und klinische Rehabilitation geforscht werden.

Seite 1:

Ein Trainingszentrum für Weltraum-Touristen

Seite 2:

Jeder kann Astronaut werden

Thomas Trösch
Thomas Trösch
Handelsblatt / Redakteur Wissenschaft + Technik
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%