„Spirit“ bald wieder fit
Neue Mars-Bilder begeistern Wissenschaftler

Der zweite Mars-Rover „Opportunity“ schickt den Wissenschaftler der US-Weltraumbehörde Nasa ein farbiges Panoramabild. Zu sehen sind die rostroten Wände des kleinen Kraters, in dem der Rover am frühen Sonntag gelandet war.

HB WASHINGTON/PASADENA. Auf dem Bild sind auch die ersten Felsenspitzen zu erkennen, die je auf dem Mars entdeckt worden. „Das ist wie ein heiliger Gral für Geologen, die diese unglaublichen Felsen sehen können“, sagte Kamera-Spezialist Jim Bell am Montag (Ortszeit) am Jet Propulsion Laboratory in Pasadena (Kalifornien). „Es kommen noch jede Menge weiterer Fotos, und wir könnten kaum begeisterter von dem sein, was wir an diesem unglaublichen Landeplatz sehen.“

Der Krater hat nach Angaben der Nasa einen Durchmesser von rund 20 Metern. Der Rover sitzt etwa in der Mitte. Er soll den Krater in den nächsten Wochen inspizieren und dann über den Rand hinaus fahren, um das umliegende Gelände in Augenschein zu nehmen.

Der Rover hatte das Bildmaterial kurz nach der Landung aufgenommen. Darauf zu sehen sind auch die Airbags, die den Aufprall des Landevehikels abgepolstert hatten. Im Labor wurde das Bild am Sonntag aufgearbeitet und am Montag veröffentlicht.

Die Nasa-Wissenschaftler sind zuversichtlich, den anderen Rover, der Anfang Januar auf dem Mars gelandet war, bald wieder flott zu bekommen. Der Bordcomputer des „Spirit“ habe zu viele Dateien zu verarbeiten gehabt und deshalb wahrscheinlich nur noch Zahlensalat gesendet, sagte Missionsmanagerin Jennifer Trosper. Die Nasa sei dabei, unnötige Dateien zu löschen. Der Rover soll in zwei bis drei Wochen wieder einsatzfähig sein. „Er ist wie ein Patient in der Rehabilitation, wir pflegen ihn gesund“, sagte Trosper.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%