Forschung + Innovation
Spuren von Bronzezeit-Häusern auf Basf-Gelände entdeckt

Beim Bau eines Parkplatzes auf dem Gelände des Basf-Agrarzentrums in Limburgerhof (Rhein-Pfalz-Kreis) sind Fachleute auf Spuren einer frühbronzezeitlichen Siedlung gestoßen. Sie dürfte zwischen 2000 und 1 700 vor Christus existiert haben.

dpa LIMBURGERHOF. Beim Bau eines Parkplatzes auf dem Gelände des Basf-Agrarzentrums in Limburgerhof (Rhein-Pfalz-Kreis) sind Fachleute auf Spuren einer frühbronzezeitlichen Siedlung gestoßen. Sie dürfte zwischen 2000 und 1 700 vor Christus existiert haben.

Dabei handele es sich um „die erste Siedlung der Pfalz mit Hausgrundrissen aus der frühen Bronzezeit“, teilte der Archäologe Rüdiger Schulz vom Landesamt für Denkmalpflege, Amt Speyer, am Montag mit. Überreste solcher Siedlungen seien in Deutschland äußerst selten.

Der Fund, über dem inzwischen ein Parkplatz gebaut wurde, bestand aus etwa 2 500 Gruben, in denen die Pfosten der Siedlung standen. Die Archäologen fanden heraus, dass die Gruben den Grundriss von sieben Häusern bildeten, die jeweils etwa 35 Meter lang und 4,5 bis sechs Meter breit waren. Ähnliche Hausgrundrisse seien erst wieder in der Gegend von Straubing in Bayern entdeckt worden.

Auf dem Basf-Gelände wurden in der Vergangenheit bereits mehrere archäologische Funde gemacht. So wurden Urnengräber aus der späten Bronzezeit entdeckt. 2004 wurden die Überreste zweier österreichischer Husaren gefunden, die vermutlich 1 794 bei einer Schlacht nahe Limburgerhof umgekommen waren. Einem von ihnen waren sechs Kanonenkugeln mit ins Grab gegeben worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%