Forschung + Innovation
Staudämme regulieren die Hälfte aller großen Flusssysteme weltweit

Die Hälfte aller großen Flüsse weltweit sind durch Staudämme zerteilt und reguliert.

dpa UMEå/WASHINGTON. Die Hälfte aller großen Flüsse weltweit sind durch Staudämme zerteilt und reguliert. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher um Christer Nilsson von der schwedischen Universität von Umeå nach einer Untersuchung von insgesamt 292 großen Flusssystemen, wie der schwedische Rat für Forschung am Freitag berichtete.

Insgesamt gibt es den Angaben zufolge weltweit mehr als 45 000 Staudämme, die höher sind als 15 Meter. Etwa 300 zählen zu den „Riesen-Staudämmen“, die beispielsweise eine Höhe von 150 Metern überschreiten oder mehr als 25 Kubikkilometer Wasser speichern können. Die größte Stauanlage ist zurzeit der umstrittene „Drei- Schluchten-Staudamm“ in China.

Von 150 bisher wenig analysierten großen Flusssystemen sammelten die Wissenschaftler neue Daten unter anderem über die Speicherkapazität der Staudämme und die Anzahl der künstlichen Aufteilungen. Eine Zusammenfassung dieser Datenfülle sei bisher einmalig, berichten die schwedischen Forscher in ihrer Studie im Wissenschaftsmagazin „Science“ (Bd. 308, S. 405) vom Freitag. Allein Informationen über Flusssysteme in Indonesien und Malaysia würden bei der globalen Studie fehlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%