Sternstunde für die Raumfahrt
Saturn-Sonde kurz vorm Ziel

Nach fast siebenjährigem Flug wird die Doppelsonde „Cassini-Huygens“ Ende dieses Monats den Saturn erreichen. Als erstes Flugobjekt soll sie in das Ringsystem des Planeten eintauchen und in eine Umlaufbahn gehen. Insgesamt 3,5 Milliarden Kilometer muss die Sonde zum zweitgrößten Planeten des Sonnensystems zurücklegen.

HB DÜSSELDORF. Die 260 Forscher aus den USA und 17 europäischen Ländern rechnen ab dem 1. Juli mit spektakulären Bildern. Das Ringsystem des Saturn, das Galileo Galilei im Jahr 1610 entdeckt hat, gleicht einem Miniaturmodell aus der Frühzeit des Sonnensystems. Es könnte erklären helfen, wie die Planeten entstanden sind.

Cassini-Huygens erreicht zu Beginn der Mission zwei der 31 bekannten Monde des Saturns. Am 11. Juni fliegt die Sonde in der geringen Entfernung von 2 000 Kilometer am äußersten Saturn-Mond Phoebe vorbei. Ende des Jahres wird die Huygens-Kapsel der Europäischen Weltraumbehörde (Esa) abgesprengt, um rund drei Wochen später auf Titan zu landen, dem größten Mond des Saturn. Nach Angaben der Esa wird der Lander den Aufschlag nur kurz überleben. Garantiert seien drei Sekunden, erhofft 30 Minuten.

„Titan ist wie eine Zeitmaschine, die uns mit zurücknimmt um zu sehen, wie die Erde einmal ausgesehen haben könnte“, sagt Dennis Matson vom Cassini-Projekt beim Nasa Jet Propulsion Laboratory in Pasadena (Kalifornien). Die Zustände auf Titan mit seiner dichten Stickstoffatmosphäre gelten als vergleichbar mit denen auf der Erde vor vier Milliarden Jahren. Seine genaue Beschaffenheit liegt jedoch verborgen unter einem undurchdringlichen rötlichen Dunstschleier. Bei Temperaturen von Minus 179 Grad Celsius rechnen die Wissenschaftler nicht mit Spuren von Leben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%