Forschung + Innovation
Studie: Abi-Noten bei Studentenauswahl verlässlicher als Tests

Schulnoten sind nach einer Studie der Universität Stuttgart-Hohenheim das beste Kriterium, um Studenten auszuwählen. Für die Studie griff die Hochschule auf mehr als 8 000 Einzelstudien aus aller Welt zurück.

dpa STUTTGART. Schulnoten sind nach einer Studie der Universität Stuttgart-Hohenheim das beste Kriterium, um Studenten auszuwählen. Für die Studie griff die Hochschule auf mehr als 8 000 Einzelstudien aus aller Welt zurück.

Demnach sind Schulnoten ein bedeutend zuverlässigeres Auswahlmerkmal als Interviews, Tests oder Essays. Nur in Ausnahmefällen lasse sich der Auswahlerfolg durch zusätzliche Studierfähigkeitstest noch steigern, gab die Universität am Montag bekannt.

Auf Grund der hohen Kosten empfehlen die Forscher vom Institut für Sozialwissenschaften dies aber nur für besonders kostenintensive Studiengänge wie einige Ingenieurwissenschaften oder Veterinär- und Humanmedizin. Bei Geisteswissenschaftler zählt vor allem das Gesamtabitur, Naturwissenschaftler lassen sich am besten an Fächernoten messen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%