Südpol-Eroberung
Abschiedsbrief von Polarforscher Scott wird versteigert

Der Abschiedsbrief des britischen Polarforschers Robert Falcon Scott, geschrieben im Angesicht des herannahenden Todes im ewigen Eis, wird in Großbritannien versteigert.
  • 0

LondonEr schrieb den Brief an seinen Geldgeber Edgar Speyer im März 1912, gefunden wurde er im November desselben Jahres auf seiner Leiche. Darin heißt es: „Ich befürchte, wir müssen gehen (...) Aber wir waren am Pol und wir werden wie Ehrenmänner sterben. Ich bedauere das nur für die Frauen, die wir zurücklassen.“

Scott hatte mit seiner Expedition im Januar 1912 den Südpol erreicht. Das Auktionshaus Bonhams teilte am Dienstag mit, der Brief werde im März 2012 versteigert - am 100. Jahrestag der Expedition. Gerechnet wird mit einem Erlös von etwa 150.000 Pfund (180.000 Euro).

Kommentare zu " Südpol-Eroberung: Abschiedsbrief von Polarforscher Scott wird versteigert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%