Taucheruhr
Messen im Mittelmeer

Das innovative Tiefenmesser-Modul, das in der neuen Taucheruhr Luminor 1950 Submersible des italienischen Herstellers Panerai arbeitet, ist vom Schweizer Bundesamt für Metrologie geprüft und zertifiziert. Die Sache ist allerdings bicht gerade billig: Die Taucheruhr kostet stolze 11 000 Euro.

Das elektronische Bauteil befindet sich im hinteren Teil des Uhrengehäuses und besteht aus einem Druckwandler und einem Mikroprozessor. Der Chip ist von einer Silikonmembrane umhüllt, die über eine Messung des Umgebungsdrucks sekündlich die aktuelle Tauchtiefe ermittelt. Angezeigt wird diese von einem Zeiger sowie mithilfe von Leuchtziffern.

Beim ersten Tiefenmesser für Taucher ließ Panerai Mitte der Fünfzigerjahre noch Quecksilber in einem Rundrohr fließen, um die Tiefenveränderungen anzuzeigen. Der Messbereich reicht heute wie damals hinunter bis zu einer Meerestiefe von 120 Metern. Eine Lithiumbatterie stellt beim aktuellen Modell sicher, dass das Modul 500 Stunden lang arbeitet. Der Chronometer selbst hat eine Gangreserve für 42 Stunden, ein Gehäuse aus Titan und ein Armband aus Naturkautschuk.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%