Tiefsee-Forschung
„Tintenfischwurm“ entdeckt

Überraschung in der Tiefsee: Forscher haben einen Wurm entdeckt, dessen lange Ausläufer einem Tintenfisch ähneln. Noch immer sind große Teile Tierwelt in den Ozeanen nicht erforscht.
  • 1

HB NEW YORK/LONDON. Im Ozean zwischen den Philippinen und Indonesien sind Forscher auf einen schillernden Wurm gestoßen, der mit seinen langen Ausläufern einem Tintenfisch ähnelt. Das ungewöhnliche Tier hat Fühler, die länger sind als sein Körper, und weitere lange, filigrane Anhänge im Nacken.

Die US-Forscher nannten den Tintenfischwurm Teuthiodrillus samae. Sie präsentieren ihn im Fachblatt "Biology Letters" der britischen Royal Society vom Mittwoch.

T. samae ist knapp zehn Zentimeter lang und lebt in der Celebes-See etwa 100 Meter über dem Meeresboden. Ein aus der Entfernung gesteuertes Tauchgerät machte sowohl in 2000 bis 3000 Meter Tiefe wie auch in etwa 1000 Metern Aufnahmen von ihm. Sieben der nun entdeckten Würmer wurden eingefangen und untersucht.

Ihr Fund lässt ahnen, welcher Reichtum an bisher unbekannten Wesen in der Tiefsee steckt, heißt es in dem Bericht. Seine Autoren gehören dem Scripps Institut für Ozeanographie im kalifornischen La Jolla sowie dem Woods Hole Ozeanographischen Institut in Woods Hole (US- Staat Massachusetts) bei Boston an.

Kommentare zu " Tiefsee-Forschung: „Tintenfischwurm“ entdeckt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wie passt die plötzliche Entdeckung des Tintenfischwurms mit dem bild des Artikels zusammen? Das Copyright des bildes beziffert das Jahr 2007. Hat man das bild erst drei Jahre später angesehen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%