Tiere
Nachwuchs für wilden Eber und zahme Sau

Vier neugeborene Ferkel im Kopenhagener Zoo haben für Aufruhr wegen ihrer ungleichen Eltern erregt. Wie die Zeitung „Politiken“ am Donnerstag berichtete, kamen die Tiere nach den Paarungsaktivitäten eines wilden Hirschebers aus Indonesien mit einer zahmen dänischen Sau zur Welt.

dpa KOPENHAGEN. Vier neugeborene Ferkel im Kopenhagener Zoo haben für Aufruhr wegen ihrer ungleichen Eltern erregt. Wie die Zeitung „Politiken“ am Donnerstag berichtete, kamen die Tiere nach den Paarungsaktivitäten eines wilden Hirschebers aus Indonesien mit einer zahmen dänischen Sau zur Welt.

„Dies ist ungefähr so wahrscheinlich wie die Kreuzung eines Ziegenbocks mit einer Kuh“, sagte Chefzoologe Bengt Holst zu dem einmaligen Wurf. Die Nachkommen seien eine „zoologische Weltsensationen“, weil beide Schweinearten miteinander nur so lose verwandt seien wie etwa der Mensch mit dem Schimpansen.

Der Hirscheber (Babyrousa babyrussa) hatte nach dem Tod seiner weiblichen Artgenossinnen vereinsamt und deprimiert gewirkt. Deshalb wurden ihm zwei Hausschweindamen zur Aufmunterung beigesellt. „Über die folgenden erotischen Aktivitäten haben wir uns keine Gedanken gemacht, weil ja nichts dabei herauskommen konnte“, berichtete Holst. Man wolle die Tiere, die als Hybride keine besonders guten langfristigen Überlebenschancen hätten, nun genau wissenschaftlich verfolgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%