Tonnenweise Versorgungsgüter zur ISS befördert
Für Thomas Reiter wird es nun ernst

Nach ihrem erfolgreichen Andocken der Raumfähre „Discovery“ beginnt für Thomas Reiter der anstrengende Alltag auf der Internationalen Weltraumstation (ISS). Zunächst einmal stand allerdings das Gepäckauspacken auf dem Programm, und Samstag hat der Deutsche auch schon einen fixen Termin.

HB CAPE CANAVERAL. Die Mannschaft der Raumfähre hat am Freitag ihre mitgebrachten Versorgungsgüter entladen. Mit Hilfe eines Roboterarms transportierten sie unter anderem einen riesigen Container mit dem Spitznamen „Leonardo“ in die ISS. Neben Lebensmitteln befand sich unter den Gütern ein Trainingsfahrrad und ein neuer Sauerstoffgenerator, der künftig den Aufenthalt von sechs Personen in der Raumstation ermöglichen soll. Auch ein Kühlschrank für Laborproben war dabei.

Mit der Ankunft des deutschen Astronauten Thomas Reiter hat die ISS erstmals seit drei Jahren wieder eine ständige dreiköpfige Besatzung. Reiter stieß zu dem Russen Pawel Winogradow und dem Amerikaner Jeff Williams, die am Freitag ihren 100. Tag im All feierten. Reiter soll für die Europäische Raumfahrtbehörde (ESA) zahlreiche Betriebs- und Wartungsaufgaben am Gerät der ISS vornehmen. Dafür wurde er nach ESA-Angaben seit fünf Jahren vorbereitet.

„Good Day Sunshine“

Die im Space Shuttle verbliebenen sechs Astronauten wurden am Freitagmorgen mit dem Beatles-Song „Good Day Sunshine“ geweckt - ein besonderer Wunsch der Familie von Crew-Mitglied Lisa Nowak. Nowak und ihre Kollegin Stephanie Wilson wollten noch im Laufe des Tages die Unterseite der Raumfähre mit Hilfe einer Spezialkamera am Roboterarm abermals inspizieren, um etwaige Schäden am Hitzeschild zu entdecken.

Beim Start löste sich auch diesmal wieder Isolierschaum vom Tank der „Discovery“, die Teile waren nach ersten Erkenntnissen der amerikanischen Weltraumbehörde (NASA) aber zu klein, um Schaden anzurichten. 2003 hatte abgebrochener Isolierschaum die „Columbia“ so stark beschädigt, dass sie beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre auseinander brach und verglühte.

Seite 1:

Für Thomas Reiter wird es nun ernst

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%