Trainingsprogramm
Diabetikern hilft oft schon die Änderung des Lebensstils

Allein in Deutschland leben rund sieben Millionen Diabetiker – Tendenz: steigend. Dabei lässt sich das Leiden leicht vermeiden. Hauptursachen für Altersdiabetes sind Übergewicht und mangelnde Bewegung. Mit einem Trainingsprogramm will das WDGZ jetzt Diabetikern die Änderung ihres Lebensstils erleichtern und damit die Risikofaktoren abbauen.

DÜSSELDORF. „Diabetes hat sich in den vergangenen Jahren zu einer echten Volkskrankheit entwickelt“, sagt Stephan Martin, ärztlicher Direktor des erst vor wenigen Wochen in Düsseldorf gegründeten Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrum (WDGZ). Waren früher fast nur ältere Menschen von der so genannte Typ-2-Diabetes betroffen, breitet sich die Krankheit mehr und mehr auch bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus. Schuld daran sind bei gut 95 Prozent der Patienten fehlende Bewegung und falsche Ernährung.

Gerade diese Diabetes-Form ist besonders gefährlich. Während Typ-1-Diabetiker, bei denen Körpereigene Abwehrstoffe die Insulin produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse zerstört haben, ihre Blutzuckerwerte gut einstellen können, ist dies bei Altersdiabetes oft schwierig. „Beim Typ 2 sinkt zwar die Wirkung des Insulins, dafür steigt aber die Ausschüttung im Körper“, sagt Martin. Daher sei die zu frühe Gabe von Insulin besonders problematisch.

Wenn die Betroffenen die Ursache der Erkrankung nicht bekämpfen und einfach so weiterleben, kommt es durch die Insulintherapie zu einer Zunahme des Körpergewichtes und einem weiteren Anstieg der Blutzuckerwerte. Vor allem das Risiko einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, sei dadurch besonders hoch, sagt der Arzt.

Martin und sein Team setzen daher an zwei Punkten an. Zum einen werden neue Patienten der angeschlossenen Klinik in Düsseldorf-Gerresheim kontinuierlich auf Diabetes oder eine Vorstufe untersucht. Damit soll vor allem der hohen Zahl an unentdeckten Erkrankungen entgegen gewirkt werden. Hat ein Patient tatsächlich die Zuckerkrankheit, wird er von den speziell ausgebildeten Kräften am WDGZ für die Zeit der Behandlung erst einmal auf die richtigen Werte eingestellt und ständig kontrolliert, um den Heilungsprozess zu verkürzen. Später sollen die Patienten zudem die Chance haben, an einem speziellen Motivationsprogramm teilzunehmen.

Seite 1:

Diabetikern hilft oft schon die Änderung des Lebensstils

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%