Ultra-Mobile-PCsmit integriertem Mobilfunk und UMTS
Die Invasion der Winzrechner

Der Kauf eines neuen Laptops oder Smartphones für unterwegs steht an? Nicht so bald? Prima, denn es kann sich lohnen zu warten: Eine Flut neuer Subnotebooks und Ultra-Mobile-PCs drängt in den kommenden Monaten auf den Markt.

DÜSSELDORF. Die neue Generation der knuffigen Internet-Begleiter im Schrumpf-Design verspricht mehr Leistung, längere Akkulaufzeiten und attraktivere Preise. Typische Vertreter der neuen Garde sind die auf der Fachmesse "Computex" in Taiwan vorgestellten Acer "Aspire One2 und Asus "Eee-PC 901".

Seit Anfang 2008 der taiwanesische Hersteller Asus den ersten "Eee-PC" für unter 300 Euro auf den Markt geworfen hat, sind billige sogenannte "Ultra-Mobile-Devices" die Verkaufsrenner. In nur sechs Monaten hat Asus über 1 Millionen Geräte verkauft - danach gingen die Akkus aus. Jetzt sind die Lager wieder voll und CEO Jerry Shen will im kommenden Jahr rund zehn Millionen Stück an den Mann bringen. Das wäre doppelt so viel, wie bislang geplant.

Allen Ultra-Mobil-PCs gemeinsam ist die spartanische Ausstattung ohne DVD-Laufwerk. Dafür gibt es aber reichhaltige Kommunikationsanbindungen von Bluetooth über W-Lan (das bekannte "802.11 b/g) bis zu integriertem UMTS mit HSPA bei Acer oder dem Asus "Eee 901". Das Internet ist der Lebensraum der neuen "Netbooks".

Deshalb sind die Flachmänner bereits ab Werk mit komfortablen E-Mailprogrammen, Chat-Software, Browsern und - in den Linux-Varianten - oft kompletten Bürosoftware-Paketen und Programmen für Web-Telefonie ausgestattet. Motto: einschalten und loslegen. Einfache und unempfindliche Flashspeicher ersetzen zumeist die sonst übliche Festplatte - diese sind zudem noch weitaus kleiner.

Dazu gibt es eine vollständige Tastatur. Acer will sie durch kompakte Bauweise schon bis auf 95 Prozent einer "Normaltastatur" gebracht haben. Damit bewegen sich die Ultras in der Grauzone zwischen aufgemotztem Smartphone und geschrumpftem Laptop. "Wir sehen den Aspire One nicht als ?Notebook-Ersatz?", sagt auch Acer-Deutschlandchef Stefan Engel, "Das ist eher eine Alternative zum Smartphone".

Seite 1:

Die Invasion der Winzrechner

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%