Umwelt
Klimawandel lässt Tibets Gletscher schneller schmelzen

Die Erderwärmung lässt die Gletscher in Tibet schneller als erwartet schmelzen. Die Eismassen auf dem „Dach der Welt“ schrumpften inzwischen um sieben Prozent jährlich, was in China zunehmend Dürre, Wüstenbildung und Sandstürme auslöse, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua.

dpa PEKING. Die Erderwärmung lässt die Gletscher in Tibet schneller als erwartet schmelzen. Die Eismassen auf dem „Dach der Welt“ schrumpften inzwischen um sieben Prozent jährlich, was in China zunehmend Dürre, Wüstenbildung und Sandstürme auslöse, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua.

Das Studium von Wetterdaten aus vier Jahrzehnten habe Professor Dong Guangrong und andere Experten der Pekinger Akademie der Wissenschaften zu der Warnung veranlasst, dass der Klimawandel „ernsthafte“ Auswirkungen habe. Auf dem „Dach der Welt“, wie die Hochebene von Qinghai und Tibet genannt wird, liegen 47 Prozent aller Gletscher Chinas.

Die durchschnittliche Temperatur in Tibet sei seit den 80er Jahren um 0,9 Grad Celsius gestiegen, was die Schmelze der Gletscher und der Dauerfrostböden beschleunigt habe, berichtete Han Yongxiang vom nationalen Amt für globale Wetterfragen. Die weltweite Erwärmung lasse schon heute die Wüstenfläche auf dem Hochland wachsen. In diesem Jahr sind in Nordchina bereits 13 Sandstürme gezählt worden. Mitte April bedeckte ein solcher Sturm die chinesische Hauptstadt Peking mit schätzungsweise 330 000 Tonnen gelben Staubes. Mehr als zehn Millionen Menschen vor allem in Nordchina leiden seit Mitte April unter schwerer Dürre und Trinkwassermangel.

Auch in anderen Regionen der Erde wie den Alpen, auf Grönland sowie am Nord- und Südpol beobachten Experten ein Abschmelzen des einst ewigen Eises.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%