Umwelt
Rippenqualle hat in Ostsee überwintert

Die im vergangenen Jahr erstmals nachgewiesene Rippenqualle hat in der Ostsee überwintert. Bei Untersuchungen im Januar und im März an der Seebrücke Kühlungsborn seien die Tiere nachgewiesen worden, sagte am Freitag der Meeresbiologe Lutz Postel vom Institut für Ostseeforschung in Warnemünde.

dpa ROSTOCK. Die im vergangenen Jahr erstmals nachgewiesene Rippenqualle hat in der Ostsee überwintert. Bei Untersuchungen im Januar und im März an der Seebrücke Kühlungsborn seien die Tiere nachgewiesen worden, sagte am Freitag der Meeresbiologe Lutz Postel vom Institut für Ostseeforschung in Warnemünde.

„Wir gehen davon aus, dass sich die Tiere in der Ostsee etablieren.“ Allerdings sei nicht zu befürchten, dass sie einen ähnlichen Schaden anrichten wie in den 80er Jahren im Schwarzen Meer, wo die Qualle die Fischbestände stark dezimiert hatte. Grund seien die ausreichende Nahrungskonkurrenz und die geringeren Sommertemperaturen in der Ostsee.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%