Umwelt
Umweltschützer: Thunfisch-Bestand vor Kollaps

Umweltschützer fordern ein mindestens dreijähriges Fangverbot des stark bedrohten Roten Thunfisches im Mittelmeer. Zum Auftakt einer Fachkonferenz in der türkischen Küstenstadt Antalya teilte die Umweltstiftung WWF am Freitag mit, der Bestand stehe vor dem Kollaps.

dpa ANTALYA/ISTANBUL. Umweltschützer fordern ein mindestens dreijähriges Fangverbot des stark bedrohten Roten Thunfisches im Mittelmeer. Zum Auftakt einer Fachkonferenz in der türkischen Küstenstadt Antalya teilte die Umweltstiftung WWF am Freitag mit, der Bestand stehe vor dem Kollaps.

Spanien und Frankreich hätten ihre Fangquoten in diesem Jahr erneut deutlich überschritten. In Antalya tagen bis zum 18. November die 45 Vertragsstaaten der Kommission zum Schutz der atlantischen Thunfische (Iccat).

Roter Thunfisch (auch Atlantischer oder Blauflossen Thunfisch genannt) ist vor allem in Japan, aber auch in europäischen Ländern ein beliebter Speisefisch für Sushi-Gerichte. „Die Fischtrawler gehen mittlerweile schon in den Kinderstuben des Thunfischs auf Fang. Sie zerstören die Basis für die Erholung der Bestände“, erklärte WWF- Fischereiexpertin Karoline Schacht. „Fischindustrie und Politiker ignorieren politische Beschlüsse und wissenschaftliche Empfehlungen. Der Thunfisch wird in Wildwest-Manier ausgerottet.“

Nach Angaben des WWF hat Spanien in diesem Jahr fast 9 000 Tonnen Thunfisch exportiert. Spanien habe jedoch angegeben, überhaupt nur 4 700 Tonnen gefangen zu haben, sagte WWF-Fischexperte Ralph Kampwirth. Frankreich habe zugegeben, dass man die zugewiesene Quote von 5 500 Tonnen um über 80 Prozent überschritten habe. Für die Saison 2007 hatte die Kommission Iccat eine Fangmenge von 29 500 Tonnen festgelegt - fast doppelt soviel, wie die eigenen Iccat- Wissenschaftler empfohlen hatten.

Die Iccat (International Commission for the Conservation of Atlantic Tunas) ist für den Schutz von Thunfischen und ähnlichen Arten im Atlantik und angrenzenden Meeren verantwortlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%